Stadtstiftung unterstützt Pestalozzi-Schule


Der Stiftungsvorstand und der Stiftungsrat der Stadtstiftung Fürstenfeldbruck haben kürzlich beschlossen, die Pestalozzi-Schule – Sonderpädagogisches Förderzentrum Fürstenfeldbruck finanziell zu unterstützen. Konkret soll die Durchführung spezieller Unterrichtsstunden zur Vorbereitung auf den externen Hauptschulabschluss gefördert werden.
Die Vorbereitungsstunden eröffnen geeigneten Schülerinnen und Schülern bessere Chancen bei der Eingliederung in den Ausbildungsmarkt. Zu diesem Zweck schüttet die Stiftung einen Betrag von 2500 € aus. Die symbolische Scheckübergabe durch Stiftungsvorstandmitglied Christian Kieser an Rektor Walter Tietz fand am 29. Juni 2010 statt. Vorausgegangen war ein entsprechender Förderantrag der Pestalozzi-Schule.
Die Schülerinnen und Schüler der Pestalozzi-Schule lernen nach einem Lehrplan, der sich an der individuellen Lernförderung orientiert. Gegenüber Hauptschülerinnen und Hauptschülern – auch ohne qualifizierenden Hauptschulabschluss – bedeutet dies ein deutlicher Wettbewerbsnachteil. Andererseits gibt es in allen Jahrgangstufen Schülerinnen und Schüler, die die Regelklassen der Grund- und Hauptschulen erfolgreich absolvieren könnten.
Die Pestalozzi-Schule führt diese Schülerinnen und Schüler in der 3. und 5. Jahrgangsstufe in die Regelschule zurück. Dort erwarten sie spezielle Kooperationsklassen mit zusätzlicher Betreuung von Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen. Eine spätere Rückführung in die Regelschule ist wegen der zu hohen Lernanforderungen des Quali oft wenig erfolgversprechend.
Schülerinnen und Schüler, bei denen sich das Potenzial für eine Rückführung in die Regelschule erst in fortgeschrittenen Jahrgangsstufen entfaltet, können von dieser Situation nicht mehr profitieren. Daher plant die Pestalozzi-Schule, ausgewählte Schülerinnen und Schüler ab der 8. Jahrgangsstufe eigenständig auf den externen Hauptschulabschluss vorzubereiten.
Dieses Vorhaben soll mit Beginn des Schuljahres 2009/2010 starten. Ähnliche Projekte an vergleichbaren Förderzentren bestätigen den Erfolg. Für die Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf den externen Hauptschulabschluss sind zusätzliche Unterrichtsstunden nötig. Umgelegt auf ein Schuljahr betragen die Kosten etwa 5000 €. Durch die Ausschüttung der Stadtstiftung können diese Kosten teilweise gedeckt werden.
Förderung der Fürstenfeldbrucker Pestalozzischule durch die Stadtstiftung
Freute sich über die großzügige Ausschüttung der Stadtstiftung: Walter Tietz(li.) bei der Entgegennahme des symbolischen Schecks von Christian Kieser